|| ZEIT LASSEN ||

Gruppenausstellung im Rahmen der art contains Veramnstaltung konzipiert von Getrude Moser-Wagner

 

 

„Nichts.

Nichts bleibt unüberschrieben.

Nichts. Absolut nichts.

Jedes Wort, jeder Schritt, jede Sekunde, jedes Jetzt wird durch ein anderes Wort,

einen neuen Schritt, die nächste Sekunde, das immerwährende Jetzt überschrieben.

Unaufhörlich überschreibt und überschreibt und überschreibt sich das Leben.

Selbst.“

 

Eine Elegie über die Schönheit der Vergänglichkeit. Ein Werk der Zeit.

-

Festgehalten sind die stillgelegten Schanzen der nordischen Schisportanlage in Murau, Steiermark. Einstmals Trainingsanlage für Spitzensportler des Skisports und Austra­gungsort diverser nationaler und internationaler Meisterschaften. Darunter der Welt­cup für nordische Kombination 1986, 1990 und 1992. Zahlreiche ehemalige Athleten der Weltklasse haben die Schanzen gemeistert, unter Ihnen die Olympia-Athleten Willi Egger, Klaus Ofner und Siegfried Dockner.

 

 

Zitat

„Wenn die glatten Fassaden anfangen zu bröckeln, Wände durchlässig werden und Farben langsam verblassen, wird alles lebendig. Die Zeit arbeitet sanft, doch sie lässt keine Zweifel, dass sie am Werk war. Sie deckt den wahren Kern auf.“

 

 

 

vernissage: 12. juli 2019, 19 uhr

BienenVolkschule St. Rupprecht ob Murau

 

Sonntag, 14.07.2019

10:00 Uhr     „Wir sind Bauern - Keine Landwirte“

(Dokumentarfilm, 74 min, gedreht 2010 am Grundnerhof in St. Georgen).

Anschließend ein Gespräch mit der Filmemacherin Judith Barfuss und Tina Rosenkranz.

Danach Frühschoppen, Musik, Essen, Unterhaltung mit den örtlichen Vereinen.

 

 

Fotografie: Judith Barfuss

|| JAUSNEN ||

fotoausstellung

 

die in murau lebende fotokünstlerin und filmemacherin judith barfuss beschäftigt sich seit jahren mit der bäuerlichen

arbeits- und lebensweise. filmisch, fotografisch und nicht zuletzt als helferin an höfen von freunden.

aktuell entsteht eine dokumentarische fotoreportage über verschiedene aspekte des kleinbauernlebens in dieser region.

die ausstellung “jausnen” wirft einen liebevollen und ungeschminkten blick auf die zwischenmomente eines tages –

das gemeinsame zamsitzen und jausnen.

 

dazu liest der kärntner slowenische autor und verleger lojze wieser aus seinem buch „der geschmack europas“.

 

vernissage: freitag, 14. juni 2019, 19 uhr

schloss lind, das andere heimatmuseum, fotogalerie

 

 

Fotografie: Judith Barfuss